Über uns

aktuell: Stellenausschreibungen


Wir suchen derzeit drei neue Mitarbeitende:
> Stellvertretende Geschäftsleiter*in
> Veranstaltungstechniker*in
> Technische Assistenz / Allrounder*in

 

Wir unterstützen freie Theater­-Produktionen


BRUX / Freies Theater Innsbruck unterstützt freie Theater-Produktionen in Innsbruck, indem es eine Infrastruktur zum Proben und Aufführen zur Verfügung stellt. Seit 2012 präsentiert das BRUX in der Wilhelm-Greil-Straße im Herzen von Innsbruck seinem stetig wachsenden Publikum eine breite Palette an spartenübergreifenden Kulturveranstaltungen unterschiedlichster Ausrichtung.

Vielen regionalen und auch immer mehr überregionalen Künstler*innen bietet das BRUX eine Heimat inklusive zwangloser Produktionsbedingungen ohne finanziellen oder auslastungsspezifischen Druck. Ein Platz für bereits erfolgreiche Produktionen, aber auch ein angstfreier Raum zum Ausprobieren, Ausloten, für Grenzgänge und Versuche – in der heutigen Zeit eine unglaublich wertvolle Insel im immer mehr unter phantasie- und kreativitätsbeschränkendem Erfolgs- bzw. Finanzierungsdruck geratenden Kulturbetrieb. Die festen Subventionszusagen von Stadt Innsbruck und Land Tirol für dieses Kulturlabor der freien Szene machen das BRUX als offenen Ort des Kunstverständnisses und als Platz für spannende Veranstaltungen einzigartig.

Unseren Hauptaugenmerk legen wir auf ein zeitgenössisches und modernes Kulturprogramm mit interdisziplinärem Zugang zu aktuellen, gesellschaftsrelevanten Themen. Aber wir sehen uns in der Programmierung natürlich auch als ein nach ALLEN Seiten hin neugieriges und offenes Haus. Als einen Ort der Möglichkeiten.

 

 

Bei uns spielen


Wir im BRUX freuen uns auf eure Konzepte, besonders wenn diese Charakter aufweisen und zu unseren Programmierungsschwerpunkten passen. Zur Info: Wir sind keine fördergebende Stelle. Bitte verzichtet daher gerne auf das Abspulen von derzeit vielleicht gängigen und „hippen“ Begrifflichkeiten / Cue Words wie „intertextuell, multimedial, zeitgenössisch, performativ, autochthon, relevant, Narrativ“ etc. Vielmehr finden wir es spannend, wenn ihr uns neben eurem Subventionsansuchen frei von der Leber und persönlich eine kurze, prägnante und aussagekräftige Beschreibung eures Anliegens zukommen lasst. Was sind eure Intentionen, Überlegungen, vielleicht auch Probleme und Unsicherheiten? Wenn ihr also findet, dass eure Produktion zu uns gehört, lasst uns wissen, warum und wir sehen uns dann im BRUX!

Wenn ihr an einer Zusammenarbeit interessiert seid, meldet euch bei
Carmen Sulzenbacher +43 664 1129285c.sulzenbacher@brux.at
(telefonisch am besten erreichbar über WhatsApp/Signal)

WICHTIGE INFO: Fürs Kalenderjahr 2024 können wir derzeit keine neuen Anfragen annehmen.

 

VORBRENNER


Infos zu Einreichung von Projekten und Anfragen: www.brux.at/vorbrenner

Koordination VORBRENNER:
Sabrina Eckhart
 +43 681 2039 6845s.eckhart@brux.at

Team

Organisation

Carmen Sulzenbacher

Geschäftsleiterin
+43 664 1129285
c.sulzenbacher@brux.at

Studien der Psychologie und der Pädagogik (Kritische Geschlechter- und Sozialforschung) an der Universität Innsbruck. 2012–2016 Assistenz der Geschäftsleitung im Künstlerhaus Büchsenhausen, Innsbruck. Seit bald 20 Jahren (Mit-)Organisation von diversen Kultur-Veranstaltungen, Layout (Print und Web) und seit einigen Jahren Foto-Dokumentation. Seit 2017 Korrekturleserin im Verlag Jung Österreich (Spatzenpost u.a.). Seit 2018 im Kulturbeirat des Landes Tirol. Seit 2020 im Vorstand von Triebwerk7. Seit 2023 im Vorstand von SPoT! – Slam Poetry Tirol.

Seit 2014 Geschäftsleiterin des BRUX.



Technik und Bühne

Moi Aminpoor

Technik (Ton, Licht)

technik@brux.at

Seit Mai 2024 am BRUX tätig.



Vorstand

Fabian Kametz

Obmann / von Beginn an im Vorstand des BRUX

f.kametz@brux.at

Regie, Medienfachmann

Studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Germanistik und Kulturmanagement in Innsbruck. Seit über 30 Jahren Regisseur und Kulturmanager in Deutschland, Italien und Österreich. Unvergesslich auch der Regie-Abstecher ins damals gerade eben von der Perestroika wachgeküsste Litauen. Wenn nicht gerade am Theater, führt Kametz Regie bei Filmproduktionen und freut sich über ein paar internationale Auszeichnungen. Kurzparkzonen sind ihm ein Greuel.

Edith Hamberger

Kassierin / im Vorstand seit 2024

Schauspiel, Regie

Seit jeher Theatermensch, der seit einer Dekade das Glück hat sich in der freien Szene bei verschiedensten Projekten im Schauspiel und in der Regie verwirklichen zu können. Seit 2021 am Tiroler Landestheater als Regieassistentin tätig.

Maren Menzel

im Vorstand seit 2022

m.menzel@brux.at

Schauspielerin

Studierte Kultur-, Medien- & Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit über 10 Jahren aktiv in der (Musik-)Theaterszene als Darstellerin tätig. Lebt und arbeitet seit 2016 in Innsbruck. 2017 war Maren Menzel im Tiroler Landestheater in der Rockoper „Everyman“ zu sehen, seit 2019 ist sie Ensemblemitglied im Westbahntheater.

Sarah Milena Rendel

im Vorstand seit 2019

s.rendel@brux.at

Regisseurin, Autorin


Sarah Milena Rendel ist Theater- und Filmemacherin, Regisseurin und Autorin aus Innsbruck.
Seit 2015 leitet sie den Verein Soliarts. Ihre Debütdokumentation „auf den Straßen Innsbrucks“ war unter den ausgewählten Projekten der stadt_potenziale 2018.
Sie schloss 2017 das Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaften ab und ist ausgebildete Theaterpädagogin. Ihre Stücke und Inszenierungen sowie ihr Kurzfilm „alles anders“ waren Teil verschiedener Festivals und u.a. im BRUX / Freies Theater Innsbruck, im Theater Tiefrot (Köln) und im Ateliertheater (Wien) zu sehen.

Philipp Rudig

im Vorstand seit 2019

p.rudig@brux.at

Schauspiel, Regie


Seit nunmehr 15 Jahren nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Innsbrucker Szene mit großer Liebe zum Theater. Engagements am Tiroler Landestheater, Kellertheater Innsbruck, Vorarlberger Landestheater Bregenz, bei den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel und anderen Theatern im deutschsprachigen Raum. Unzählige Produktionen in der freien Szene, bei den Tiroler Volksschauspielen und weiteren Sommertheatern. Regiearbeiten u.a. am Tiroler Landestheater, für das Freie Theaterfestival, im Lendbräukeller Schwaz, in der Dekadenz Brixen (Südtirol) und für die Sendersbühne Grinzens. Arbeiten vor der Kamera für TV/Kino u.a. „Soko Donau“, „In 3 Tagen bist du tot 2“, „Die Werkstürmer“, „Vier Frauen und ein Todesfall“.

So sieht es bei uns aus