VORBRENNER: Musik und Zeichnen

Ein Projekt von Stefan Klampfer und Benjamin Zanon

Bitte beachtet die geltenden COVID-19-Schutzmaßnahmen im BRUX, ihr findet sie hier.
Im Sinne eines guten Miteinanders: Bitte nehmt euch kurz Zeit und lest sie euch durch, am besten direkt am Veranstaltungstag (die Maßnahmen werden laufend aktualisiert).

Bei Fragen bitte melden: info@brux.at






Musik und Zeichnen


Ein VORBRENNER-Projekt von Stefan Klampfer und Benjamin Zanon

Dieses interdisziplinäre Projekt möchte einerseits die beiden Medien ZEICHNUNG und SOUND verbinden und andererseits einen offenen künstlerischen Austausch fördern.

Die beiden Künstler Stefan Klampfer und Benjamin Zanon haben sich sowohl in Wien als auch in Innsbruck getroffen, um gemeinsam musikalisch zu experimentieren. Per Post wiederum haben sie sich unfertige Zeichnungen zugesandt, um an diesen gemeinsam (wenn auch räumlich getrennt) zu arbeiten. Nun sollen die Ergebnisse des zeichnerischen und musikalischen Austauschs gezeigt werden.

Aus Tonaufnahmen, die bei den Treffen entstanden sind, wurde ausgewählt, das Material teils ergänzt und weiterbearbeitet. So entstand eine Vinyl-Schallplatte mit Musikstücken, die nun in kleiner Auflage (100 Stück) erhältlich ist. Im Sinne der Verbindung der beiden Medien wurde jedes Cover als Unikat zeichnerisch gestaltet.

 

Musik und Zeichnen


Fr 30. September 2022
16:00 – 22:00 Uhr

Zu jeder vollen Stunde Live-„Musikprobe“.
Zum Hauptabendprogramm um 20:15 Uhr hören wir die Platte an.

Eintritt frei

 

Stefan Klampfer
*1979 in Kitzbühel (lebt und arbeitet in Wien)
Ausbildung:
2006-2010 Akademie d. bild. Künste Wien, Objekt-Bildhauerei, Prof. Manfred Pernice
2010-2012 Akademie d. bild. Künste Wien, Textuelle Bildhauerei, Prof. Heimo Zobernig
2013 Diplom Akademie d. bild. Künste Wien

Benjamin Zanon
*1981 Lienz/Osttirol
Von 2001 bis 2004 studierte er Architektur an der technischen Universität in Wien, anschließend bis 2006 Philosophie an der Universität Wien. 2008 wechselte er nach Düsseldorf und begann dort das Studium der freien Kunst, Bildhauerei an der hiesigen Kunstakademie. Ab 2009 studierte er in der Klasse von Professor Richard Deacon, der ihn 2014 zum Meisterschüler ernannte. Im Februar 2015 schloss er das Studium mit dem Akademiebrief ab und übersiedelte dann nach Innsbruck, wo er seitdem lebt und arbeitet.
2013 erhielt Zanon das Stipendium für Bildhauerei des MFI Essen, 2014 das Atelierstipendium im Künstlerhaus Paliano, ausgeschrieben vom Kulturamt des Landes Tirol (gemeinsam mit dem zeitgenössischen Komponisten Daniel Oliver Moser). 2015 erhielt er den Ewald Mataré Förderpreis, vom Kulturverein Meerbusch. 2017 erhielt er den Förderpreis des Landes Tirol für zeitgenössische Kunst, bezog ein Atelier im Künstlerhaus Büchsenhausen und gestaltete einen 40 Seiten umfassenden Beitrag für das Quart, Heft für Kultur in Tirol (Ausgabe Nr.29). Seit April 2018 hat Zanon eine Stelle als Universitätsassistent am Studio 3 (Institut für experimentelle Architektur) an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck. 2019 erhält er den Preis für Grafik des Bundeslandes Oberösterreich. Arbeiten von Benjamin Zanon waren in Ausstellungen in Deutschland, Österreich und der Tschechischen Republik zu sehen.

Termine

Freitag 30.09.2022 16:00
Eintritt frei