AGORÁ – Kunstlied meets Poetry Slam goes GWS: (AUS)GETRÄUMT

Ein musikalisch-literarischer Abend mit Wettbewerbscharakter gestaltet von Liedduos und Poetry-Slammer*innen

Bei AGORÁ – Kunstlied meets Poetry Slam treffen klassische Kunstlieder außerhalb der etablierten Konzertsäle auf moderne Slam Poetry. Der Abend findet in Anlehnung an die aktuelle Theater Melone-Produktion statt: Frederick, die Maus, die – erst als Träumerin verkannt – Kraft ihrer Phantasie und Gedanken zum weltbekannten Helden wurde.

Unter dem Motto (AUS)GETRÄUMT hört das Publikum bei AGORÁ abwechselnd einen Slam-Text und ein Kunstlied. Denn es mag sich der Sprachgebrauch über die Jahrhunderte verändert haben – die Themen, die uns Menschen bewegen, sind heute wie damals dieselben.

Ein Abend voll Musik und Poesie, der gekonnt eine Brücke zwischen Altbewährtem und Neuerzähltem schlägt, neue Denkanstöße setzt und Platz für Austausch und Diskussionen lässt.

mit
Anna-Katharina Tonauer – Mezzosopran
Paul Schweinester – Tenor
Hierkönntemein Namestehen – Slampoetin
Emil Kaschka – Slampoet

Marlene Heiß – Klavier
Fee Brembeck und Stefan Abermann – Moderation

Eintritt: 10 / 6 €

Eine Veranstaltung von Theater Melone und Gestaltwandler-Slam.

Termine

Freitag 06.12.2019 20:00