norway.today

die Geschichte zweier junger Menschen, die das Leben satt haben / von Igor Bauersima

Mit Witz und Emotion gewährt das junge Ensemble einen intimen Einblick in das Innerste zweier Menschen, die das Leben satt haben.
„Möchte jemand mit mir in den Tod gehen?“
Julie sucht im Internet Gleichgesinnte, die mit ihr in den Tod gehen wollen. Dabei trifft sie auf August. Die beiden verabreden sich in Norwegen, um gemeinsam von einer Klippe in den Tod zu springen. Plötzlich finden sie sich jedoch mit dem Leben konfrontiert. Eine Annäherung zwischen zwei jungen lebensmüden Menschen entsteht. Die beiden stellen sich Fragen nach dem Sinn und der Sinnlosigkeit des Lebens. Die Argumente für und wider das Leben scheinen zu verschwimmen. Wie werden sie sich schließlich entscheiden? Wagen sie den Absprung?


Das junge Team rund um die Regisseurin Ursula Leitner betrachtet Igor Bauersimas Stück aus dem Blickwinkel der jugendlichen Radikalisierung gegen sich selbst. Tod und Depression gelten als Leitmotiv der Popkultur, die vor allem Jugendliche fasziniert. So ist Selbstmord bei jungen Leuten die zweithäufigste Todesursache nach Autounfällen. Doch wie gefährlich ist die Identitätslosigkeit von jungen Menschen heute tatsächlich? Und was geschieht, wenn sich zwei treffen, die das Leben satt haben? Welchen Einfluss üben sie aufeinander aus?

Igor Bauersimas norway.today basiert auf einer wahren Begebenheit, auf der Geschichte zweier junger Menschen, die sich gegenseitig zum Suizid ermutigten. Auf einfühlsame Weise inszeniert Ursula Leitner ein witziges, liebevolles und gleichzeitig erschütterndes Theaterstück, das letztlich Lebensmut vermitteln soll.

mit Matti Melchinger & Julia Sailer | Regie: Ursula Leitner | Bühne: Andreas Stockinger | Dramaturgie: Valentin Werner | Lichtdesign: Tom Barcal | Produkion: Matti Melchinger | Assistenz: Sophie Benedikte Stocker

Eintritt: 20 / 15 €


© Barbara Pálffy

 

Pressestimmen


„Das ungleiche Paar und seine Regisseurin Ursula Leitner pflegen bevorzugt die bittersüßen Pointen“ –Falter

„Julia Sailer als Julie und Matti Melchinger als August liefern bestechend tragikomische Leistungen.“ – Wiener Zeitung

„Sowohl das Stück als auch die Inszenierung lassen in dieser Stunde trotz des von Anfang an gewissen endgültigen Endes Raum und Zeit für so manche humorvolle Momente.“ – Kurier

norway.today feierte im März 2017 Premiere im Wiener Ateliertheater.
Aufführungsrechte: S.Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Termine

Freitag 16.03.2018 20:00
Samstag 17.03.2018 20:00